Innere Medizin  OP & Narkose  Hausbesuche  Impfungen  Parasitenbekämpfung  Ernährung

Falls Ihr Tier operiert werden muss, erhalten Sie einen Operationstermin. Sie sollten Ihr Tier 12 Stunden vor der Operation nüchtern halten, d.h. nichts mehr zu Fressen anbieten. In der Regel können Sie Ihr Tier noch am gleichen Tag wieder abholen.
Wir behalten Ihr Tier so lange in unserer Praxis unter ärztlicher Kontrolle, bis der Kreislauf wieder stabil ist und er nach Hause entlassen werden kann.

Die Innere Medizin behandelt die Funktionsabläufe und Krankheiten der inneren Organe (wie Lunge, Leber, Niere oder Darm), Infektionskrankheiten, Stoffwechselstörungen(z.B. Diabetes), immunologische Störungen u.ä. Die Kardiologie (Herzerkrankungen) ist ein Untergebiet der inneren Medizin. Innere Krankheiten laufen oft "versteckt" ab, so dass zur klinischen Untersuchung oft diagnostische Hilfsmittel wie Blutuntersuchungen, Röntgen oder EKG
hinzugezogen werden müssen.